25

April

Top Event

Eröffnungs Ansprache

Befreie dich aus alten Verstrickungen mit toltekischen Atem-Techniken

 Mag. Daniela Fuchs  Bernadette Kögler

 
 Hauptbühne

 Max. Teilnehmer 9  |  Anmeldungen 0  |  Freie Plätze 9

 Preis: Im Ticket inkludiert
 Beschreibung

Möchtest du eine Technik lernen, die dir dabei hilft dich aus Verstrickungen zu befreien? Möchtest du lernen, wie die Atmung dein Leben nachhaltig positiv beeinflussen kann? Wenn du frei sein und Verantwortung über dein Leben übernehmen willst, dann ist das der richtige Workshop für dich!

Wir alle kennen das - wir haben Beziehungen zu Menschen, die Energie rauben, die uns emotional belasten und uns einfach nicht los lassen. Oder im Gegenteil, wir fühlen, dass wir Vieles heil und unbelastet abgeschlossen haben: die ehemalige Beziehung, die Erinnerungen an das alte Haus, die ehemalige Arbeit, die Beziehung zu unseren Eltern oder den Streit mit einem geliebten Menschen. Was aber Allem gemeinsam ist, ist die energetische Verbindung, die wir in jedem Moment unseres Lebens zu Allem eingehen. Im Laufe unseres Lebens geben wir einen Teil unserer Energie ab. In jeder Situation, in jeder Person und sogar an jedem Ort lassen wir einen Teil von uns zurück und tragen ein Stück dessen mit uns. Nachdem wir im Leben lernen uns emotional oder physisch zu trennen und etwas loszulassen, können wir nun auch lernen, unsere Energie zurückzuholen und nicht-eigene Energie zurückzugeben. Die Rekapitulation wird uns dabei helfen.

In dieser Einheit von 60 Min. werden wir Körper und Geist entspannen, um danach gemeinsam zu rekapitulieren. Davor erstellen wir – jeder für sich – eine Liste, mit dem, was es zu rekapitulieren gibt. Wir verbinden uns mit der Kraft, die dieser sehr alten Praxis inne ist und tauschen uns danach über die Erfahrungen aus.

In dieser neuen Workshopreihe „Stille und Dynamische Bewusstseinstechniken“ möchte ich Euch durch praktische Anwendungen einige von vielen Bewusstseinstechniken näher bringen. Dieses Jahr arbeiten wir mit der Kraft der Atmung (Rekapitulation) und der Kraft der Bewegung (Intensi). Im nächsten Jahr arbeiten wir dann mit der Kraft der Gedanken und der Kraft der Imagination.

Ich freue mich darauf, mit euch nach Kraft zu jagen!
Eure Sabrina

 

Die Rekapitulation

Die Rekapitulation ist die praktische Grundlage des toltekischen Schamanismus, der alt-mexikanischen Zauberei oder der sogenannten „anderen Wirklichkeit“, wie sie Carlos Castaneda gerne bezeichnete.
Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit entsprechen unserer Illusion von Zeit, die innerhalb der linearen Zeitvorstellung existiert. Die Rekapitulation ist eine lange gehütete Atemtechnik und entspricht dem wichtigen Prinzip des toltekischen Schamanismus, das von Gleichzeitigkeit spricht und ur-eigenes Wissen direkt erfahrbar macht.

Wenn wir erkennen, dass wir die Zukunft erschaffen und sie bereits jetzt ein Teil von uns ist, verdrängen wir die gängige Vorstellung von Zeit in den Hintergrund. Unsere Absichten, Ziele und Wünsche sind es, die uns gegenwärtig begegnen – sie sind das Manifest unserer Vergangenheit. Jedes Ereignis, jedes Problem, jede Erfahrung und jeder Moment zeigen unsere Vergangenheit auf.

Wenn wir uns in Verantwortlichkeit, Integrität und Disziplin üben, haben wir zentrale Voraussetzungen um mit uns, der Umwelt und verschiedenen (Erfahrungs-)Räumen umzugehen.

Wenn wir das, was uns ausmacht rekapitulieren, verändern wir unsere Vergangenheit. Beziehungen, Verbindungen zu Allem (und letztendlich zu sich selbst) machen uns zu dem, was wir sind. Unsere persönliche Geschichte erklärt uns, wirkt identitätsstiftend und bindet uns. Sich zu ent-wickeln meint, sich in erster Linie von der Vergangenheit lösen.

Für alle KriegerInnen unter uns meint es noch viel mehr: Indem wir uns von der persönlichen Geschichte befreien machen wir uns frei. Wir trennen uns von Allem was bindet – im energetischen Aspekt unseres Selbst.
Wir öffnen uns jetzt dem Unbekannten.

Durch die Praxis der Rekapitulation atmen wir uns frei.

 Programm/Ablauf
  • 18:00 - 18:30 Einführung
  • 18:30 - 19:30 Rekapitulation
 Vortrag
 Redner
Mag. Daniela Fuchs

2012 war die Entscheidung mit Freunden einen Ort der Sicherheit zu schaffen, wo Menschen sich versorgt, geborgen und geliebt fühlen dürfen. Es entstand der damalige Lichthafen aus dem heraus sie mit Vedad Muslic 2017 den Verein Lichtanker gründete. Mit 18 Jahren begann ihr Interesse für alternative Heilsysteme und spirituelle Praktiken und so folgte die Entscheidung Sozial- und Kulturanthropologie mit Spezialisierung auf Medizinanthropologie und Ethnomedizin zu studieren. Neben dem Studium arbeitete sie in der Fachbibliothek für Ethnologie und im größten und ältesten Fachhandel für spirituelle und interkulturelle holistisch-naturwissenschaftliche Literatur in Österreich. Die Ausbildung zur diplomierten Reikitherapeutin und Reikilehrerin nach den Richtlinien des Österr. Berufsverbandes für Reikitherapeuten (ÖBRT) war der erste Schritt das wissenschaftlich Gelernte auch in der Praxis zu erkunden. Um die KlientInnen optimal betreuen zu können, folgten einige Fortbildungen zum Integrationscoach, zur Salutogogin und zur Absolventin der Akademie für Traditionell Europäische Medizin. Das Thema Medizinpluralismus war nicht nur ihr Diplomarbeitsthema, sondern wird auch in ihrem Wirken im Lichanker sichtbar.

Bernadette Kögler

Seit 29 Jahren ist das Thema Gesundheit ein wesentlicher Bestandteil von Bernadette's Leben. Es begann in den Fußstapfen ihres Vaters, Dr. Gerhard Kögler, dem sie ihren einfühlsamen Umgang mit Menschen sowie ihr Interesse an den Menschen und deren Heil-sein verdankt, und bis heute verfolgt sie diesen ganzheitlichen Ansatz in ihrer Arbeit. Bernadette sieht in Gerhard Kögler einen wichtigen Lehrer, denn er führte sie in das Wissen der Traditionellen Europäischen Medizin, des Schamanismus und in die Klangliegen Therapie ein und brachte ihr die Philosophie zur Gesundheit näher.

Durch die jahrelange Zusammenarbeit mit 2 chinesischen Ärztinnen bekam sie ergänzend einen tiefen Einblick in die Lehren der TCM, sowohl in die Grundlagen der TCM als auch in traditionelle Techniken wie Gua Sha, Schröpfen und Moxa. Nach Absolvierung diverser Kurse in Richtung Gesundheitserhaltung, wie z.B. Narbenentstörung, Zahngesundheit u.ä. beschloss sie die 2-jährige Reiki-Ausbildung bis zum 3. Grad bei Erna Janisch im Shambhala zu absolvieren und ist nun seit Juni 2019 diplomierte Reiki-Therapeutin.

Es gelang ihr ihre Leidenschaft, nämlich das Reisen, ebenfalls zum Beruf zu machen. 2018 schloss sie die Reiseleiter-Akademie mit ausgezeichnetem Erfolg als diplomierte Reiseleiterin ab. Seither hat sie schon gemeinsam mit Daniela Fuchs spezielle Reise-Konzepte für den LichTAnker erstellt, die zu heilsamen Kraftplätzen führen, die die Menschen wieder zurück zum Ursprung, zur Natur und zu sich selbst führen sollen.

 Ort
Hauptbühne

,

 Ansprechpartner
LichTAnker Verein

lichtankerfelberstrasse@gmail.com
43 650 555 15 88